Barbara

So hiess doch mal eine Ratesendung vor vielen Jahren wenn ich mich recht entsinne. Natürlich soll hier keine raten, sondern ich erzähle Euch ein bisschen ueber mich und meinen bisherigen Lebensweg, warum und wie ich zum Coachen gekommen bin. Ursprünglich habe ich mal Sozialarbeit studiert vor vielen Jahren und eigentlich hat mir der Beruf auch Spass gemacht, denn ich bin gerne mit Menschen umgeben und helfe gerne Menschen wenn sie Hilfe brauchen. Aber erstens ist der Job wirklich sch…..e bezahlt und 2. fand ich es damals irgendwie nicht wirklich cool, wenn mich Leute fragten, was ich mache, mit “Sozialarbeiterin” zu antworten. Also sattelte ich um auf Marketing und Werbung – viel cooler. Nach aussen. Ich arbeitete 3 Monate in einer Video Produktionsfirma, die langweiligsten 3 Monate meines Lebens, danach in einer Werbeagentur, wo ich ganz schnell feststellte, dass cool nach aussen absolut nichts bedeutet. Denn die Menschen mit denen ich dort zusammenarbeitet waren zwar nett aber das war’s auch schon. Mir fehlte die Wärme und die Menschlichkeit, die ich in meinem Beruf als Sozialarbeiterin kennengelernt hatte. Zum Glück kam dann die Gründung meiner Familie, ich konnte erst mal in Mutterschutz gehen und viel nachdenken. Meine Tochter entwickelte dann Neurodermitis und das brachte mich auf den Weg der alternativen Medizin und ich war begeistert, denn sie war in kürzester Zeit geheilt. Und das nicht nur von Neurodermitis sondern immer wieder von allen Krankheiten, die sie im Laufe ihres Aufwachsens entwickelte. Und das brachte mich zu der Entscheidung: Heilpraktikerin. Mit Menschen arbeiten, ihnen helfen, besser zu werden. Und dann kam das Jahr 2000 und ich packte meinen Gatten, meine 2 Kinder und das meiste unseres Hauses und es ging ans andere Ende der Welt – Australien. Ein neues Leben und eine neue Herausforderung. Ich blieb Heilpraktikerin und wurde auch noch Lehrerin, unterrichtete andere Heilpraktiker/innen in Dorn Therapie, was ich in Australien eingeführt hatte. Es machte mich so viel Spass, nicht nur anderen zu helfen, endlich ihre Schmerzen loszuwerden sondern auch anderen beizubringen, wie sie das tun können. Als Heilpraktikerin, vermutlich genauso wie als Arzt ist man immer auch Life Coach und das brachte mich 13 Jahre nachdem ich den Pfad der Heilpraktikerin eingeschlagen hatte auf den Weg des Life Coaches. Seit 3 Jahren bin ich nun als solche tätig, online mit deutschen Klienten/innen genauso wie face-to-face hier in Australien. Ich habe Seminare im Bereich Self Development durchgeführt und bin mittlerweile an einem Punkt wo ich finde, dass Sozialarbeit actually richtig cool ist. Denn es ist alles, was man unter Hilfe fuer andere zusammenfassen kann und das kann ja echt nur cool sein. Ich liebe, was ich tue und jedes Mal, wenn ich Zeugin sein darf wenn jemand eine ersehnte Veränderung erlebt. Tja, das bin ich. Und wenn jemand sich angesprochen fühlt und mehr wissen mochte stehe ich gerne zur Verfügung. Meine email info@results-coaching.com.au und – genau – die webweite: www.results-coaching.com.au

Vielen Dank fürs Lesen und vielleicht bis bald 🙂

Barbara